Dienstag, 16. Oktober 2012

Überzieher für die Alles-Drin

Selbstgenähte Taschen aus Stoff sind was wunderbares. Ich liebe sie. Aber was tun bei Regenwetter? Heute morgen bei der Shoppingtour mit Sohnemann wurde meine Alles-Drin zwar nicht naß, aber eben doch feucht und ein bißchen klamm.

Da kam mir die Idee: eine durchsichtige Alles-Drin für drüber, eben ein Überzieher. Nach dem Loop also experimentiert.

Ich habe durchsichtiges Wachstuch bzw. Tischdecke aus Plastik genommen und zugeschnitten:

Die Taschenteile durchgehend, dabei an der oberen Kante ohne Nahtzugabe.

Den Taschenriegel rundherum ebenfalls ohne Nahtzugabe, wohl aber an der oberen Kante.

Tasche zusammennähen.

Anstelle des schmalen Einsatzes, wo sonst der Taschengriff eingesetzt wird, habe ich schmale Riegel von ca. 7 mal 3 cm jeweils an einer Seite angenäht. An die andere Seite habe ich Kam-Snaps zum verschließen angebracht.

Ich hätte ja gerne Fotos von der Entstehung gemacht, mußte aber leider feststellen, dass sich durchsichtige Sachen nicht fotografieren lassen. Seht selbst das Endergebnis:





Der Überzieher wird nicht an der Tasche befestigt. Wenn die 3 Riegel alle geschlossen sind, rutscht er nicht mehr runter .







Gewicht muß der Überzieher nicht tragen, deswegen muß auch an keiner Stelle irgendeine Naht verstärkt werden.





So, und nun kann ich auch meine 2. Alles-Drin weiternähen. Da will ich nämlich einen alten Pullover verarbeiten, aber bei dem momentanen Wetter hatte ich dazu keine Lust.

Und weil ich heute gar so kreativ war, beteilige ich mich auch mit diesem Post beim heutigen creadienstag.

Liebe Grüße
Claudia

1 Kommentar:

  1. Das ist ja eine witzige Idee! Da muss man erst mal drauf kommen.... genial!
    Grüße von
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen