Donnerstag, 27. September 2012

Rollfüßchen

Die Lieblingstochter und ich, wir mögen beide in dieser Jahreszeit bunte Tücher und Schals. Am liebsten aus ganz fuddeligem Baumwollstoff, nicht zu warm, gerade so, dass Hals und Nacken nur ein bißchen gewärmt werden und jedes noch so popelige T-shirt ein wenig aufgepeppt wird. Fertig gekauft finde ich die Dinger schweineteuer. Auf dem letzten Stoffmarkt habe ich mir aber solch bunten Stoff für ganz kleines Geld gekauft und das ist draus geworden:








Pro Schal kaufe ich ca. einen Meter Stoff. Den halbiere ich im Stoffbruch. Danach nähe ich diese beiden 1-Meter-Stücke mit Kappnähten zu einem Ring zusammen. Und dann kommt der Rollfuß ins Spiel. Damit kann man (angeblich) ohne lästiges 2-faches Umbügeln einen ganz schmalen Saum nähen. Beim unteren Schal habe ich diese Naht ganz normal gesteppt. Ergebnis: nicht wirklich schön!




Mir ist dauernd der Stoff aus dem Füßchen geflutscht.

Aber wer lesen kann ist klar im Vorteil. Laut Gebrauchsanweisung meiner Nähmaschine empfiehlt sich bei sehr dünnen Stoffen der Zick-Zack-Stich. Und siehe da:






Na bitte, geht doch!



Liebe Grüße

Cauka


Kommentare:

  1. An dieses Füßchen habe ich mich noch nicht rangetraut. Aber wie ich sehe ist es doch einen Versuch wert. Ich peppe auch gerne einfarbige Oberteile mit bunten Schals auf. Deine finde ich sehr schön - genau das Richtige bei diesem trüben Wetter.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!
    Ulrike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ulrike,
      ist schon witzig, wenn ich jetzt Dir sage/schreibe: nur Mut! Du kannst eigentlich nichts kaputt machen mit diesem Füßchen. Selbst wenn´s daneben geht, fällt es kaum auf bei diesen Schals.

      Liebe Grüße
      Claudia

      Löschen
  2. Die Schals sind sehr schön bunt geworden, gefällt mir sehr gut. LG

    AntwortenLöschen