Dienstag, 29. November 2011

Endarbeiten

Jedes Jahr dasselbe: nur noch kurz die Feinarbeiten; oder besser gesagt die Endarbeiten. Und diese fressen soviel Zeit! Ich bin einfach nicht lernfähig.
Die zwei kennt Ihr schon von letzter Woche. Jetzt können sie was sehen.






Und sie haben sich feingemacht.

Das steht heute auf dem Programm:




Die Zuckerstangen bekommen kleine Kränzchen und Perlchen als Beeren aufgenäht.






Die Untensilos für den Tag der offenen Tür im Kindergarten haben Knöpfe bekommen.




Die Teelichter für den Weihnachtsmarkt werden umgenäht und mit kleinen Perlen befestigt.



Engel bekommen Flügel...





... und Sitzplätze.




Und schließlich und endlich entstehen noch ein paar Geschenkverpackungen; umweltfreundlich, weil wiederverwendbar.




Nach dieser Klammer in Sternchenform habe ich mich übrigens dumm und dämlich gesucht, in sämtlichen Bastel-, Schreibwaren- und Dekoläden. Gefunden habe ich sie dann zufällig in einem Buchladen.
So, das ist also heute mein Dienstag. Ich fühl mich heute allerdings nicht creativ, sondern chaotisch. Deswegen lasse ich Euch beim creadienstag nicht an Creativität, sondern an meinem Chaos teilhaben. Und was ich bis jetzt so gesehen habe, geht es anderen heute deutlich besser. Überzeugt Euch selber, hier.




1 Kommentar:

  1. Die Sachen sind ganz toll geworden. Und das mit dem Stern hätte auch von mir sein können. Ich suche auch oft nach bestimmten Dingen, die ich dann meistens erst in irgendeinem Laden finde, wenn ich sie nicht mehr brauche. Aber bei Dir hat es ja zum Glück noch rechtzeitig geklappt.

    Liebe Grüße,
    Ulrike

    AntwortenLöschen